Navigation umschalten
Warenkorb
Loading...

Eero Saarinen

Der finnisch-amerikanische Architekt und Möbeldesigner Eero Saarinen war der Sohn des Architekten und Designers Eliel Saarinen. Bis 1950 arbeitete er mit seinem Vater zusammen. Nach seinem Tod gründete Eero Saarinen sein eigenes Architekturbüro. Bekannt wurde er durch das Design seiner „Eero-Saarinen-Stühle“, darunter der „Womb Chair“ und der „Grasshopper Chair“. Saarinen starb im Alter von 55 Jahren.

Lebenslauf

Eero Saarinen war der Sohn des berühmten Architekten und Direktors der renommierten Cranbrook Academy, Eliel Saarinen. Seine Mutter war die Bildhauerin Loja Gesellius. Eero wurde 1910 in Finnland geboren und zog 1913 mit seinen Eltern und seiner Schwester Eva-Lisa im Alter von 13 Jahren nach Amerika.

1929 begann er, in Paris Bildhauerei zu studieren und dachte zunächst nicht daran, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Von 1931 bis 1934 studierte er dann doch Architektur an der berühmten Yale University in den USA, wo er ein Stipendium für eine Studienreise nach Europa erhielt. Er verlängerte seinen Aufenthalt um ein weiteres Jahr und arbeitete mit dem Architekten Jarl Eklund in Helsinki zusammen.

1936 kehrte er nach Amerika zurück, um am Flint Institute Stadtentwicklungsforschung zu betreiben. Zwei Jahre später trat er in das Architekturbüro seines Vaters ein. Eero Saarinen heiratete 1939 die Bildhauerin Lilian Swann und hatte zwei Kinder mit ihr. Die Ehe hielt nicht lange, und 1953 wurde das Paar geschieden. Saarinen heiratete 1954 erneut, dieses Mal die Kunstkritikerin Aline Bernstein Loucheim, und bekam einen weiteren Sohn. Nach dem Tod seines Vaters gründete er 1950 sein eigenes Architekturbüro. Er starb 1961 im Alter von 55 Jahren und hinterließ eine große Anzahl unvollendeter Projekte.

Hauptwerke von Eero Saarinen

Auf Wunsch von Florence Knoll, der Leiterin des Möbelherstellers Knoll Associates, entwarf Eero Saarinen 1948 einen Stuhl, in dem man sich wunderbar zusammenrollen können sollte. Laut Knoll sollte der Stuhl wie ein mit Kissen gefüllter „Korb“ aussehen, in dem sie bequem sitzen können würde. Das Endergebnis war sein inzwischen weltberühmter „Womb Chair“. Dieser erschien in verschiedenen Versionen, unter anderem als Bank und als Version für Kinder. Der Stuhl wird auch heute noch produziert.

Ein weiterer bekannter „Eero-Saarinen-Stuhl“ ist der „Grasshopper Chair“. Er entwarf diesen Sessel 1946, ebenfalls für die Firma Knoll, und zielte mit dem Design auf das ab, was er als „die ideale Sitzposition zum Entspannen“ betrachtete, aber nach typisch finnischem Design, mit Armlehnen und Beinen aus Holz und mit dem Wunsch nach Minimierung. Diese Stühle werden zwar nicht mehr produziert, aber alte Modelle stehen immer noch restauriert oder unrestauriert sporadisch zum Verkauf.

Einflüsse von Eero Saarinen in der Vergangenheit und Gegenwart

Eero Saarinen selbst wurde von seinem Vater, dem renommierten Architekten Eliel Saarinen, beeinflusst, mit dem er bis zu seinem Tod eng zusammenarbeitete. Durch seinen Vater lernte er, das „größere Ganze“ zu sehen: einen Stuhl in einem Raum, einen Raum, der wiederum Teil eines größeren Gebäudes ist, und ein Gebäude, das in einer Stadt steht.

Saarinens Werk wird immer noch von Architekten und Möbeldesignern untersucht, und viele Werke wurden von seinem Grasshopper Chair oder seinem Womb Chair inspiriert.

Mehr Informationen über

Designer

Wohnstile

Mehr




Die beliebtesten Designs
zu erschwinglichen Preisen

Versand und
Rücksendung kostenlos

Über 10.000
zufriedene Kunden

2 Jahre Garantie
auf alle Produkte