Navigation umschalten
Warenkorb
Loading...

Hans Wegner

Hans J. Wegner war ein dänischer Möbeldesigner, der unter dem Titel „Meister der Stühle“ bekannt wurde. In seinem Leben entwarf er mehr als 500 Stühle. Bekannte Designs sind der „Shell Chair“, der „Wing Chair“ und sein Y-Chair, auch bekannt als „Wishbone“.

Lebenslauf

Hans Jørgensen Wegner war ein dänischer Möbeldesigner, der als „Meister der Stühle“ bekannt wurde. Er wurde 1914 geboren. Sein Vater war Straßenbauer, und er arbeitete in seiner frühen Kindheit als Lehrling bei dem Tischler H. F. Stahlberg. Dort entdeckte er seine Vorliebe für die Arbeit mit natürlichen Materialien und insbesondere mit Holz. Als er 17 Jahre alt war, trat er in die Armee ein. Drei Jahre später begann er einen Kurs an der Danish Art Academy in Kopenhagen.

Nach seinem Studium ging er bei Arne Jacobsen in Anstellung, wo er die Möbel für das von Jacobsen entworfene Rathaus in Aarhus entwarf. Er wurde einer der bekanntesten Vertreter der „Danish Design“-Bewegung. Wegner verstarb 2007.

Hauptwerke von Hans Wegner

Während seiner Karriere entwarf Hans Wegner mehr als 500 Stühle. Er wird daher auch zu Recht als „Meister der Stühle“ bezeichnet. Der Schwerpunkt seiner Entwürfe liegt auf der besonderen Art und Form, in der die einzelnen Teile der Stühle miteinander verbunden sind.

Daran erkennt man einen „Hans-Wegner-Stuhl“. Neben Stühlen entwarf er auch mehrere Tische, von denen der „Venus Coffee Table“ aus dem Jahre 1937, den er für Getama entwarf, ein bekanntes Beispiel ist.

Von den vielen hundert Stühlen, die der Däne entworfen hat, sind der „Shell Chair“, der „Wing Chair“, der „Elbow Chair“, der „Cigar Chair“ und der „Y-Chair“ einige bekannte Beispiele. Der „Shell Chair“ ist bekannt für seinen schönen Sitz, der sich an den Seiten nach oben biegt und wie eine Muschel aussieht. Wegner entwarf 1963 die erste Version dieses Stuhls, und dreißig Jahre später nahm der Möbelhersteller Carl Hansen ihn wieder in Produktion.

Der legendäre „Wing Chair“ aus dem Jahre 1960 ist ein weiteres Beispiel dafür, warum Wegner zum „Meister der Stühle“ ernannt wurde. Der Sessel hat breite Armlehnen und eine flügelartige Kopfstütze, woher auch der Name rührt. Dieses Design wurde von Hansen in die Produktion aufgenommen und hat viele Nachbauten.

Der „Wishbone“ oder „Y-Chair“ ist ein Entwurf von Wegner, der sich durch die schöne Struktur des Handlaufs auszeichnet. Der Holzstuhl hat eine runde Oberseite, und in der Mitte verläuft die Rückenlehne in einer Y-Form. Mit anderen Worten, in Form eines Gabelbeins (engl. wishbone). Dieser Entwurf war Wegners erster Entwurf für Carl Hansen & Son.

Einflüsse von Hans Wegner in der Vergangenheit und Gegenwart

Die Einflüsse von Hans Wegner sind immer noch spürbar. Es gibt zahlreiche Repliken seiner Stuhlentwürfe, und Sie werden viele seiner Stuhlformen in aktuellen Designs finden. Auch der Möbelhersteller Hansen hat alte Entwürfe wieder in die Produktion zurückgeholt.

Wegner selbst war unter anderem Schüler der dänischen Architekten und Designer Arne Jacobsen und Erik Møller, die gemeinsam ein Designstudio gegründet und Wegner als Mitarbeiter aufgenommen hatten.

Mehr Informationen über

Designer

Wohnstile

Mehr




Die beliebtesten Designs
zu erschwinglichen Preisen

Versand und
Rücksendung kostenlos

Über 10.000
zufriedene Kunden

2 Jahre Garantie
auf alle Produkte